Please enable javascript in your browser to view this site!

Wir entwickeln das, was wir „The Bone Engine“ nennen, eine Sammlung von Softwaretools, die verschiedene Berechnungen an gescannten 3D-Polygonmodellen von Knochen und anderen Strukturen durchführen können. Als Beispiel für eine Fähigkeit der Bone Engine kann sie die beste Annäherung an die 3D-Position der Rotationsachse für ein bestimmtes Gelenk berechnen. Das Interessante an dieser Methode ist, dass die Berechnung rein aus der 3D-Form der Kondylen und Epikondylen der beiden das Gelenk bildenden Knochen erfolgt. Die resultierende Position der Rotationsachse wird rein aus der Form abgeleitet (nicht aus Bewegungsdaten, keiner Meinung oder anderen Mitteln). Die 3 drei Videosegmente zeigen, wie aus lasergescannten 3D-Modellen der langen Fessel- und Kanonenknochen die Achse des Fesselgelenks eines Pferdevorderbeins bestimmt wurde.

EnglishFrenchGermanSpanish